Europas Rolle und Verantwortung in der Welt: Wie begegnen wir humanitären Krisen?

Vergangenen Freitag, den 24. April 2015, folgten viele Interessierte der Einladung von Herrn und Frau Rosenthal, die vierte Ringvorlesung im Rahmen des Europa-Stipendiums zu besuchen. Der Abend stand unter dem Zeichen der Verantwortung und Rolle Europas in der Welt in Bezug auf humanitäre Krisen.

Podiumsgäste waren neben Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe und Prof. Dr. Michael Scheurlen, Gastroenterologe auch der Tropenmediziner Prof. Dr. August Stich. Eine besondere Rolle nahm Liubou Varantiskaya ein, die als Europa-Stipendiatin in Würzburg Medizin studiert und die Sicht ihres Heimatlandes Weißrussland einbrachte.

Weiterlesen

Europa innen und außen – Eine politische Einführung in die Thematik

Verstöße gegen den europäischen Stabilitätspakt, Streit um die Aufnahme von Flüchtlingen, Uneinigkeit beim Umgang mit Nachbarstaaten im Osten: Der aktuelle Zustand der Europäischen Union sorgt bei vielen Menschen für wachsendes Unbehagen. So manche stellen sich die Frage: „Warum und wozu Europa?“

Am 21. Oktober 2014 fanden sich deshalb im Forum der Uni am Wittelsbacher Platz rund 80 Personen zu einer Diskussionsrunde ein. Eingeladen dazu hatten Herr und Frau Rosenthal im Zuge der Ersten von vier Ringvorlesungen. Als Podiumsgäste waren die Politikprofessorin Gisela Müller-Brandeck-Bocquet, der französische Generalkonsul Jean-Claude Brunet sowie der französische Attaché für Wissenschafts- und Hochschulkooperation für Bayern und Baden-Württemberg Raoul Mille geladen.  Moderiert wurde die Veranstaltung von Gunther Schunk (Vogel Business Media)

Weiterlesen